Kindertagesstätte St. Matthäus

„Wir sind alle Kinder Gottes“


Gemeinschaft, die einander trägt

Die Kindertagesstätte St. Matthäus ist eine Einrichtung der katholischen Kirchengemeinde Bodensee. Er ist somit Teil der örtlichen Pfarrgemeinde. Kinder, die im Einzugsbereich der Kindertagesstätte wohnen, finden bei uns Aufnahme.

Mitarbeiter, Eltern und die Pfarrgemeinde gestalten gemeinsam das Leben in unserer Einrichtung. Im wiederkehrenden Rhythmus des Kirchenjahres begehen wir gemeinsam die Feste, hören aus dem Leben Jesu, beten und feiern miteinander Gottesdienst. Durch die vielfältigen Aktionen im Jahresablauf binden wir uns in das dörfliche Gemeindeleben ein.

Wir verstehen unsere pädagogische Arbeit als eine familienunterstützende Dienstleistung. Wir fördern eine Orientierung nach christlichen Maßstäben. Unser Miteinander ist vom christlichen Menschenbild geprägt.

Das Kind als Akteur der eigenen Entwicklung

Jedes Kind ist ein Kind Gottes! Es ist einzigartig!

Wir wollen die Individualität des einzelnen Kindes in seiner Entwicklung zur eigenständigen Person unterstützen.

Als Akteur der eigenen Umwelt lernt es sich selbst als positiv zu erleben.

Im eigenständigen Handeln erfährt das Kind Neues. Im Gruppengeschehen lernt es Toleranz, Respekt und Hilfsbereitschaft.

Die Erzieherin ist ihm dabei eine begleitende, unterstützende sowie fördernde dauerhaft verlässliche Bezugsperson.

Sie gestaltet eine vertrauensvolle Beziehung zum Kind, sowie zu den Eltern mit gegenseitigem Respekt und Akzeptanz. Die Erzieherin hat eine Vorbildfunktion für das Kind. Sie sowie das Kind sind Lehrende und Lernende.

Die Kindertagesstätte möchte dem Kind Freiräume, Lebensräume und Erfahrungsräume bieten. Ihm soll hier die Möglichkeit gegeben werden, sich in Gemeinschaft und in gelingenden Beziehungen zu erleben. Unsere Einrichtung dient als Ort der Begegnung für Generationen.

Erziehungspartnerschaften

Die Zusammenarbeit mit den Eltern nimmt bei uns einen großen Stellenwert ein. Die Grundlage für eine gelingende  Erziehungspartnerschaft, das heißt die beidseitige Verantwortung zum Wohl des Kindes sind ein kontinuierlicher Kontakt, gegenseitiges Vertrauen und Akzeptanz.

Die Eltern haben die Möglichkeit, in der Einrichtung zu verweilen und so Einblick in den Alltag der Kindertagesstätte zu gewinnen und Ideen zur Mitgestaltung einzubringen.

Die verschiedenen Gesprächsformen (wie zum Beispiel: Anamnesegespräche, Tür- und Angelgespräche, Einzelgespräche, Elternabende) bieten die Möglichkeit, sich über die individuelle Entwicklung des Kindes auszutauschen, den Eltern pädagogische Hilfestellung zu geben und sie in ihrer Alltagsbewältigung zu unterstützen.

Eine wichtige Funktion übernehmen die Elternvertreter. Sie fördern die Zusammenarbeit zwischen Kindertagesstätte, Elternhaus und Träger und beteiligen sich an gemeinsamen Planungen in den pädagogischen Beiratssitzungen.

Das Team

Die Zusammenarbeit des gesamten Teams im halboffenen System halten wir für ein weiteres Fundament unserer Arbeit.

Die gemeinsam erarbeiteten  Ziele und Methoden in unserer Konzeption verfolgen wir mit gegenseitiger Akzeptanz und Wertschätzung der Individualität jedes einzelnen Mitarbeiters.

In regelmäßigen Teambesprechungen, an dem auch der Träger der Einrichtung seinen festen Platz hat, findet Austausch, Beratung, Planung und Dokumentation der pädagogischen Arbeit statt.

Alle Mitarbeiter nehmen an Supervisionssitzungen teil. Diese besondere Form der Praxisberatung lässt uns unsere Wahrnehmungsfähigkeit kritisch überprüfen, unser pädagogisches Handeln hinterfragen und neue Wege und Sichten für unsere Aufgaben erlangen.

Kontakt:

St. Matthäus Kindertagesstätte
Oberdorfstrasse 15
37434 Bodensee

Telefon: 05507/2686

Print Friendly, PDF & Email
Besucherzähler / Facebook

Sie sind der 191508 Besucher
seit Juni 2011.

Aktuelles …
Kategorien
Bodensee Weblinks